Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945 ist eine Dokumentation des deutschen Bundesarchivs, das in zwei Druckausgaben und seit Dezember 2007 auch im Internet alle bekannten Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung namentlich nachweist, die zwischen 1933 und 1945 im Deutschen Reich lebten. Die Datenbank wird vom Bundesarchiv betrieben und ständig aktualisiert.

Das Bundesarchiv beschreibt Inhalt, Absicht und Zweck der Dokumentation folgendermaßen: „(Die Datenbank) enthält die Namen, persönlichen Daten und Schicksalswege von derzeit 159.972 Personen, die zwischen 1933 und 1945 im Deutschen Reich lebten und aufgrund ihrer wirklichen oder vermeintlichen jüdischen Herkunft oder Religion Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung wurden. Mit dem „Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933–1945” stellt sich das Bundesarchiv der aus den ungeheuerlichen Verbrechen des nationalsozialistischen Rassenwahns erwachsenden moralischen Verpflichtung, die Erinnerung an alle jüdischen Opfer der NS-Gewaltherrschaft wach zu halten und an künftige Generationen weiterzugeben.“

„Dieses Gedenkbuch gibt den Ermordeten ihren Namen und damit ihre Menschenwürde wieder. Es ist zugleich ein Denkmal und eine Erinnerung daran, dass jedes einzelne Menschenleben einen Namen und eine einzigartige Geschichte hat.[1]

Geleitwort von Bundespräsident Horst Köhler zur 2. Auflage des Gedenkbuches

Kern der Onlinepräsentation ist das Namensverzeichnis, das durch eine Suchmaske eine komplexe Suche nach den betroffenen Personen ermöglicht. Das Online-Angebot enthält weiterhin eine Deportationschronologie und eine ergänzende Bibliographie.

Druckausgaben[Bearbeiten]

Zweibändige Ausgabe von 1986:

  • Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933–1945 (bearbeitet vom Bundesarchiv, Koblenz und dem Internationalen Suchdienst, Arolsen), Koblenz 1986, ISBN 3-89192-003-2.

Vierbändige Ausgabe von 2006:

  • Gedenkbuch – Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland: 1933–1945 (bearbeitet und herausgegeben vom Bundesarchiv), zweite, wesentlich erweiterte Auflage, Verlag des Bundesarchivs, Koblenz 2006, ISBN 3-89192-137-3.

Weblinks / Online-Ausgabe[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/index.html.de