Gee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gee steht für


GEE steht als Abkürzung für:

Gee ist auch der Familienname folgender Personen:

  • Alonzo Gee (* 1987), US-amerikanischer Basketballspieler.
  • Donald Gee (1891–1966), Bibelschullehrer und prägender Geistlicher der Pfingstbewegung
  • Franky Gee (1962−2005; eigentlich Francisco Alejandro Gutierrez), US-amerikanischer Sänger und Rapper
  • Gabriel Gee-Jay Jenny (* 1974), Schweizer Fernseh- und Hörfunkmoderator
  • Henry Gee (* 1962), englischer Wissenschaftler auf den Gebieten von Paläontologie und Evolutionsbiologie und Autor
  • Isis Gee (* 1972; eigentlich: Tamara Gołębiowska), US-amerikanisch-polnische Songwriterin, Komponistin und Sängerin
  • Jonathan Gee, britischer Jazzpianist und Sänger
  • Mark Gee (* 1972), früherer britischer Biathlet
  • Matthew Gee (1925−1979), US-amerikanischer Jazz-Posaunist
  • Maurice Gee (* 1931), neuseeländischer Schriftsteller
  • Robbie Gee (* 1970), britischer Schauspieler, Fernsehmoderator und Drehbuchautor
  • Rosko Gee, jamaikanischer Musiker
  • Teoman Gee, Pseudonym von Gabriel Kuhn (* 1972), Schriftsteller und Autor


Gée (mit Akzent) bezeichnet


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.