Geexbox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GeeXboX
Logo von Geexbox
Basisdaten
Entwickler Aurelien Jacobs
Benjamin Zores
Sprache(n) Englisch, Französisch, Deutsch
Erscheinungsdatum Dezember 2002[1]
Aktuelle Version 3.1
(1. November 2013)[2]
Abstammung GNU/Linux
↳ GeeXboX
Architekturen i386, AMD64, ARM
Lizenz GPL
Website www.geexbox.org

Geexbox (Eigenschreibweise: GeeXboX) ist eine kleine Multimedia-Live-CD, die den Betrieb eines HTPC (Home Theater PC) ermöglicht und für die Wiedergabe von Audio-CDs, DVDs, VCDs aber auch einzelner Audio- und Video-Dateien konzipiert wurde.

Die Multimedia-Distribution lässt sich von einer CD starten und wird in den Arbeitsspeicher geladen. Danach kann die Live-CD entfernt werden, um beispielsweise eine MP3-CD zum Abspielen einlegen zu können. Als Bootoption steht auch die Möglichkeit bereit, Geexbox auf die Festplatte zu installieren,[3] von einem USB-Stick zu booten oder über Netzwerk (PXE) zu booten.

Die ca. 136 MB große Linux-Distribution verwendet zum Abspielen der Multimedia-Dateien das XBMC, das alle gängigen Datei-Formate wiederzugeben vermag.

Eine ähnliche Entwicklung ist MoviX.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: GeeXboX – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ben: GeeXboX 2.0 has landed … www.geexbox.org, 17. September 2011, abgerufen am 8. Dezember 2013 (englisch): „The GeeXboX project was created in December 2002…“
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatGeeXboX Homepage. GeeXboX, 1. November 2013, abgerufen am 2. Dezember 2013.
  3. Anmerkung: Die Option zur Installation auf eine Festplatte ist in der aktuellen Version 2.0 wegen technischer Probleme deaktiviert worden. Es ist jedoch geplant, bereits mit dem nächsten Minor-Update diese Option wieder zu integrieren.