Gefleckter Korallenwächter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gefleckter Korallenwächter
Gefleckter Korallenwächter (Cirrhitichthys oxycephalus)

Gefleckter Korallenwächter (Cirrhitichthys oxycephalus)

Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Centrarchiformes
Unterordnung: Büschelbarschartige (Cirrhitioidei)
Familie: Büschelbarsche (Cirrhitidae)
Gattung: Cirrhitichthys
Art: Gefleckter Korallenwächter
Wissenschaftlicher Name
Cirrhitichthys oxycephalus
(Bleeker, 1855)

Der Gefleckte Korallenwächter (Cirrhitichthys oxycephalus) oder Spitzkopf-Korallenwächter ist ein kleiner, bis 10 Zentimeter langer Büschelbarsch (Cirrhitidae). Sie unterscheiden sich von der fast gleich aussehenden Art Cirrhitichthys aprinus durch die gefleckte Schwanzflosse, die bei C. aprinus durchscheinend transparent ist.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Fische haben ein sehr weites Verbreitungsgebiet und leben in den Korallen- und Felsriffen des Roten Meeres und des tropischen Indopazifik von der Küste Ost- und Südafrikas bis zum Golf von Kalifornien und den Galapagosinseln.

Lebensweise[Bearbeiten]

Wie alle Korallenwächter lebt der Spitzkopf-Korallenwächter sesshaft in einem kleinen Revier, sitzt besonders gern auf markanten Korallenstöcken oder Felsen und beobachtet die Umgebung, auf vorbeischwimmende Beute, wie kleine Krebstiere und Fischlarven lauernd. Da die Fische eine verkümmerte Schwimmblase haben sind sie nicht in der Lage sich längere Zeit im freien Wasser aufzuhalten.

Aquarienhaltung[Bearbeiten]

Der Gefleckte Korallenwächter ist ein einfach zu haltender Pflegling für das Meerwasseraquarium. Die Fische sollten mit Frostfutter, wie Artemia, Mysis und Krill ausreichend gefüttert werden. Sie sind wie alle Korallenwächter sehr gefräßig. Leiden sie unter Hunger so können sie sich an Garnelen und kleinen Fischen, die kleiner als 1/3 ihrer Körperlänge haben vergreifen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]