Gegenteil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gegenteil einer Sache oder einer Eigenschaft ist umgangssprachlich meistens eine Sache oder eine Eigenschaft, die von der erstgenannten eine Art Spiegelung eines gedachten Mittelpunktes darstellt.

So wäre also umgangssprachlich das Gegenteil von groß klein, weil groß und klein gefühlt gleich weit weg sind vom gedachten Mittelpunkt „normalgroß“. Das Gegenteil von winzig wäre allerdings riesig, da der gefühlte Abstand von winzig zu normalgroß als größer empfunden wird, als dies bei dem einfachen „klein“ der Fall wäre.

In der Sprachwissenschaft ist mit Gegenteil ein Gegenbegriff oder Gegenwort gemeint, das als Antonym bezeichnet wird. Es werden verschiedene Arten von Antonymien unterschieden. Antonym = Gegenteil. (Das Antonym von Synonym ist Antonym.)

Mathematisch gesehen ist das Gegenteil einer Menge die komplementäre Menge bzw. das Gegenteil einer Aussage die negierte Aussage.

In der Philosophie unterscheidet man seit Aristoteles vier Arten von Gegenteilen bzw. des logischen Gegensatzes:

  • den kontradiktorischen (z. B. weiß – nicht weiß)
  • den konträren (z. B. weiß – schwarz)
  • den privativen (z. B. sehend – blind)
  • den relativen (z. B. doppelt – halb)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Gegenteil – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Was-ist-das-Gegenteil-von.de - eine Antonyme / Gegenteile Suchmaschine