Geir Lysne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geir Øystein Lysne (* 1965 in Trondheim) ist ein norwegischer Jazzmusiker (Saxophon), Komponist und Leiter einer Bigband.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Lysne hat an der Norwegischen Musikhochschule in Oslo studiert (1988–92). Gemeinsam mit Helge Sunde spielte er in der Oslo Grove Company, die mit dem Spellemannprisen ausgezeichnet wurde (1990), bevor er seine eigene Formation, das Geir Lysne Listening Ensemble, gründete. Darüber hinaus ist Lysne als Komponist und Dirigent der NDR Bigband, der hr-Bigband, der dänischen Klüvers Big Band und anderer Klangkörper in Erscheinung getreten. Er ist an der Universität Oslo Dozent für Jazzarrangements und Komposition.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

2000 wurde er für den Norwegischen “Tono Preis” für die beste Komposition des Jahres im Bereich Jazz nominiert. 2004 erhielt er das Staatliche Arbeitsstipendium für Komponisten. Sein Album Boahjenásti - the North Star wurde 2006 mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten]

Geir Lysne Listening Ensemble[Bearbeiten]

  • Korall (ACT, 2003)
  • Aurora Borealis - Northern Lights (ACT, 2002)
  • Boahjenásti - the North Star (ACT, 2006)

Geir Lysne Ensemble[Bearbeiten]

  • The Grieg Code (ACT, 2009)

Sideman[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]