Geländemodell bei Huangyangtan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Geländemodell bei Huangyangtan ist eine 630.000 m² große Miniaturlandschaft westlich des Dorfs Huangyangtan (chinesisch 黄羊滩) und etwa 35 km südwestlich der Stadt Yinchuan im autonomen Gebiet Ningxia der Volksrepublik China. Sie wurde im Sommer 2006 von einem deutschen Benutzer des Programms Google Earth entdeckt und gilt als das größte Reliefmodell der Welt.

Dargestellt ist auf einem Areal von etwa 900 m mal 700 m im Maßstab 1:500 ein etwa 450 km mal 350 km großer Ausschnitt von Jammu und Kashmir, einem Bundesstaat Indiens im Karakorum, sowie des Aksai Chin, eines Gebiets, welches unter chinesischer Verwaltung steht. (Lage:34° 14′ N, 79° 31′ O34.23110479.51567)

Das Modell dient vermutlich der Volksbefreiungsarmee zu militärischen Ausbildungszwecken. Im Jahre 1962 fand in der dargestellten Region der Indisch-Chinesische Grenzkrieg statt. Angaben indischer Militärs zufolge sind potentielle Konfliktzonen normale und übliche Szenarien zum militärischen Training, und die Tatsache, dass das chinesische Militär dort trainiere, sei keineswegs ein Hinweis auf künftige militärische Konflikte, zumal es in der entsprechenden Region ruhig und friedlich sei.[1]

Quellenangaben[Bearbeiten]

  1. Indian Express, http://www.indianexpress.com/story/9972.html

Weblinks[Bearbeiten]

38.266666666667105.95444444444Koordinaten: 38° 16′ 0″ N, 105° 57′ 16″ O