Gemballa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gemballa Automobiltechnik)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Unternehmen Gemballa; zum gleichnamigen Journalisten siehe Gero Gemballa.
Gemballa GmbH
GEM WAPPEN 2012 OP 1 5 100 CS5.jpg
Rechtsform GmbH
Gründung 2010
Sitz Leonberg, Deutschland
Leitung Andreas Schwarz, CEO
Mitarbeiter 26[1]
Branche Automobilindustrie
Produkte AutomobileVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.gemballa.com
Gemballa GTR 650 Evo: Sportwagen auf der Basis des Porsche 911.

Die Gemballa GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Fahrzeugveredler mit Sitz in Leonberg. Das Unternehmen ist auf die Leistungssteigerung von Porsche-Fahrzeugen spezialisiert und baut auf der Basis von Porsche-Rohkarosserien eigene Fahrzeuge. Seit 2012 dienen auch Fahrzeuge der Rennsport-Marke McLaren regelmäßig als Basis für Autokreationen in der Modellpalette des Fahrzeugveredlers.

Gemballa GT (auf Basis des McLaren MP4-12C)

Geschichte[Bearbeiten]

1981 wurde das Unternehmen unter dem Namen G-Topline Automobiltechnik GmbH & Co. KG von Uwe Gemballa gegründet. Anfangs beschränkte man sich auf den Einbau hochwertiger Stereoanlagen und auf Innenumbauten an VW-, Mercedes- und Porsche-Fahrzeugen. Bei den kompletten Änderungen am Interieur wurden meist alle Einbauteile mit Alcantara oder Leder bezogen. Nachdem aber später die Umbauten an den Fahrzeugen durch Leistungssteigerung der Motoren und Veränderungen der Karosserien massiv in die Technik eingriffen, erlaubten Mercedes und Porsche nicht mehr, ihre Markenzeichen am Fahrzeug zu belassen. Gemballa wurde daraufhin vom Kraftfahrt-Bundesamt offiziell als Automobilhersteller anerkannt.

Im Jahre 2009 verfügte die Gemballa Automobiltechnik GmbH & Co. KG über ein weltweites Vertriebsnetz mit neun Verkaufsniederlassungen und etwa 50 Angestellten. Nachdem Firmengründer Uwe Gemballa im Februar 2010 in Südafrika entführt wurde, wurde mit Beschluss vom 22. Februar 2010 vom Amtsgericht Ludwigsburg das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Unternehmens eröffnet.[2]

Gemballa Mistrale

Andreas Schwarz erwarb die Marken- und Namensrechte der Marke Gemballa. Die neu gegründete Gemballa GmbH erwarb daraufhin die Vermögensgegenstände der abgewickelten Alt-Gesellschaft und nahm am 16. August 2010 den neuen Geschäftsbetrieb auf. Geschäftsführer ist Andreas Schwarz.

Gemballa GT Cabrio (auf Basis des Porsche 991)

Am 25. Januar 2011 erfolgte der Börsengang der Gemballa Holding SE an der Frankfurter Wertpapierbörse.[3]

Gemballa-Innenausstattung (in einem Mistrale)
Gemballa Tornado

Fahrzeugmodelle[Bearbeiten]

Gemballa fertigt verschiedene Fahrzeugmodelle, die auf Fahrzeugen der Marke Porsche sowie der Marke McLaren basieren.

Gemballa AERO 2 (basierend auf einem Porsche Cayenne 958)

Firmenstandort der Gemballa GmbH[Bearbeiten]

Die Gemballa-Fahrzeuge werden in Leonberg bei Stuttgart produziert. Die Geschäftsleitung sowie der Ausstellungsraum befinden sich in der Mollenbachstraße 17 in Leonberg, direkt an der Autobahn A8.[5]

Mordfall Uwe Gemballa[Bearbeiten]

Seit einer Geschäftsreise am 8. Februar 2010 nach Südafrika galt der Unternehmensgründer Uwe Gemballa als vermisst.[6] Am 28. September 2010 wurde der erstickte Gemballa, eingewickelt in Plastikfolie, westlich von Pretoria gefunden.[7] Neue Hinweise widerlegen, dass Uwe Gemballa in illegale Geschäfte verwickelt war. Laut Stern heißt es im Gegenteil sogar, dass Uwe Gemballa ein Geschäft dieser Art ablehnte und deshalb sterben musste.[8] Im Oktober gestand ein 28-Jähriger aus Pretoria die Tat und wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt.[9] Im November 2013 wurde der als Drahtzieher vermutete tschechische Geschäftsmann Radovan Krejcir, der bei mehreren Mordfällen beteiligt gewesen sein soll, in Südafrika verhaftet.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Gemballa verstärkt Mitarbeiterteam",Auto Räder Reifen Magazin 25. Mai 2012.
  2. Gemballa: Porsche-Tuner mit Konkurserfahrung, Stuttgarter Nachrichten, abgerufen am 1. März 2010
  3. DGAP-News, abgerufen am 9. Mai 2012
  4. "GEMBALLA GT auf dem Genfer Autosalon 2012", Auto News.de 19. März 2012.
  5. "Gemballa bei Googlemaps", maps.google.de 18. Oktober 2012.
  6. Unternehmer in Südafrika vermisst, Stuttgarter Zeitung, abgerufen am 18. Februar 2010
  7. Grausam erstickt, Süddeutsche Zeitung 7. November 2010.
  8. Uwe Gemballa - Opfer eines Psychopathen? stern.de, abgerufen am 24. November 2011
  9. Mörder des Porsche-Tuners verurteilt, Süddeutsche Zeitung 31. Oktober 2010.
  10. Gemballa-Mord: Drahtzieher verhaftet? Stuttgarter-Zeitung.de, 27. November 2013, abgerufen am 27. November 2013.