Gemeiner Mistkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeiner Mistkäfer
Gemeiner Mistkäfer (Geotrupes stercorarius)

Gemeiner Mistkäfer (Geotrupes stercorarius)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Mistkäfer (Geotrupidae)
Gattung: Geotrupes
Art: Gemeiner Mistkäfer
Wissenschaftlicher Name
Geotrupes stercorarius
(Linnaeus, 1758)

Der Gemeine Mistkäfer oder Rosskäfer (Geotrupes stercorarius) ist ein Käfer aus der Familie der Mistkäfer (Geotrupidae). Geotrupes bedeutet „Erdbohrer“ (von gr. „Erde“ und trupes, einer latinisierten Form von (gr.) trypetēs „Bohr(end)er“); stercorarius „einer, der ausmistet“.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Käfer werden 16 bis 25 Millimeter lang. Sie sind schwarz bis schwarzblau gefärbt, die Unterseite ist blau, blauviolett oder blaugrün. Die Basis des glatten Halsschildes ist komplett gerandet, an den Seiten weist es je eine punktförmige Delle auf. Die Deckflügel haben je sieben Längsreihen mit schwach erkennbaren Punkten. Sie sind zudem leicht behaart.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Tiere kommen in Europa und Asien, nördlich bis Lappland vor. In Kanada wurden sie eingeschleppt. Man findet sie von der Ebene bis in 2.000 Meter Seehöhe, vor allem in Wäldern.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Imagines fliegen am Abend mit deutlichem Brummton knapp über dem Boden. Sie sind in der Lage, mit ihren Hinterhüften zirpende Geräusche zu erzeugen. Im Frühjahr graben das Männchen und Weibchen nach der Paarung einen etwa 40 Zentimeter langen Gang mit mehreren Nebengängen, die in Kammern enden. In diese wird eine Kotpille eingebracht und in diese in einer Höhlung am hinteren Ende jeweils ein Ei gelegt. Danach wird der Seitengang mit Kot vollgefüllt und schließlich mit Lehm geschlossen. Nach etwa einem Jahr sind die Larven ausgewachsen und verpuppen sich.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl Wilhelm Harde, František Severa, Edwin Möhn: Der Kosmos Käferführer: Die mitteleuropäischen Käfer. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2000, ISBN 3-440-06959-1
  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuroēpas. Parey, Berlin 1985, ISBN 3-490-27118-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gemeiner Mistkäfer – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien