Gemeinschaftsgrab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberzell, Gemeinschaftsgrab von Ortsgeistlichen
Eine halbanonyme Gemeinschaftsgrabanlage, Heidefriedhof (Dresden)
Waldfriedhof Senftenberg mit Gemeinschaftsgrab von vier Friedhöfen abgebaggerter Orte
Grabanlage der Christengemeinschaft, Jena
Gemeinschaftsgrab in Albligen, Schweiz

Ein Gemeinschaftsgrab ist ein besonders gestalteter abgefriedeter Bezirk auf einem Friedhof für die Beisetzung einer bestimmten zusammengehörigen Gruppe oder für eine in einem bestimmten Zeitraum zu bestattenden Anzahl von Verstorbenen. Anders als bei der anonymen Bestattung wird dabei die Identität der Verstorbenen namentlich vermerkt.

Zum ersten Typ zählen Grabanlagen von Familienangehörigen oder Angehörigen bestimmter geistlicher Gruppen oder Ordensgemeinschaften.

Auf der anderen Seite entstanden Gemeinschaftsgräber aufgrund kommunaler Umstände.

Das Gemeinschaftsgrab wird zudem im Bestattungswesen als kostengünstige Alternative zur individuellen Grabstätte angeboten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Common burials – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien