General Cable

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
General Cable
Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US3693001089
Gründung 1927
Sitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Highland Heights, Kentucky
Leitung Gregory B. Kenny (CEO)
Mitarbeiter 14.600[1]
Umsatz 6,421.2 Mio. US-Dollar[1]
Gewinn –18,1 Mio. US-Dollar[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Gewinn
Branche Kabel
Website www.generalcable.com
Stand: 2013 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2013

General Cable ist ein Kabelhersteller mit Sitz in Highland Heights, Kentucky. Das Unternehmen ist nach Umsatz der fünftgrößte Kabelhersteller der Welt und geht auf den Zusammenschluss von 10 Vorläufern, darunter die Phillips Wire and Safety Cable Company, die Rome Wire Company und Standard Underground Cable in New Jersey 1927 zurück. Der Vorstandsvorsitzende ist Gregory B. Kenny.

Geschichte[Bearbeiten]

Zu General Cable gehören auch die Marken Carol, BICC sowie Anaconda.[2] 2007 übernahm General Cable die Norddeutschen Seekabelwerke (NSW) und für $735 Mio. die Kabelsparte von Phelps Dodge. Die Rohstoffsparte von Phelps Dodge ging an Freeport-McMoRan.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c http://phx.corporate-ir.net/External.File?item=UGFyZW50SUQ9MjIzMzE2fENoaWxkSUQ9LTF8VHlwZT0z&t=1
  2. Brands