Genevieve O’Reilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genevieve O’Reilly (* 1977 in Dublin, Irland) ist eine irisch-australische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Genevieve O’Reilly wurde in Dublin geboren, jedoch wuchs sie in Adelaide, Australien auf. Sie ist die Älteste von vier Geschwistern. Im Alter von 20 Jahren zog sie nach Sydney und besuchte dort das National Institute of Dramatic Art, welches sie im Jahr 2000 erfolgreich abschloss.

Bereits eine Woche nach ihrem Abschluss, bekam sie stellvertretend eine Rolle in der Theaterproduktion The White Devil. Daraufhin trat sie der Sydney Theatre Company bei und wurde eine aktive Theaterdarstellerin. Sie trat auch am Gate Theatre in Dublin und am Old Vic Theatre in London auf.

Als Filmschauspielerin war O’Reilly beginnend in mehreren australischen Filmproduktionen zu sehen und auch in einigen Blockbustern wie Matrix Reloaded und Matrix Revolutions als Officer Wirtz und in Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith als junge Mon Mothma. 2009 spielte sie in Young Victoria zudem die Rolle der Lady Flora Hastings.

2005 zog sie mit ihrem Gatten nach London und begann von da an, verstärkt in britischen Produktionen mitzuwirken. Aufgrund ihrer optischen Ähnlichkeit spielte sie zweimal die Rolle der Prinzessin Diana in der BBC-Serie The State Within und dem Dokudrama Diana – Die letzten 24 Stunden. Hinzu kommt in die Rolle der CIA-Dame Sara Caulfield in Spooks – Im Visier des MI5.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]