Genevieve Tobin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genevieve Tobin (* 29. November 1899 in New York City; † 21. Juli 1995 in Pasadena, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Genevieve Tobin war die Tochter von Schaustellern. Bereits 1910 debütierte sie in Uncle Tom’s Cabin beim Film. Ihr Broadway-Debüt gab sie im Alter von zwölf Jahren am 25. April 1912 in dem Theaterstück Disraeli. Nach ihrem Studium in New York und Paris spielte sie fortan hauptsächlich am Theater, darunter vereinzelt auch in London. Nach ihrer Übersiedelung Anfang der 1930er Jahre nach Los Angeles, war sie vermehrt beim Spielfilm zu sehen. Dabei war sie hauptsächlich in Nebenrollen in Produktionen von Warner Bros. und RKO Pictures zu sehen.

Am 20. September 1938 heiratete Tobin den Regisseur William Keighley. Mit Beginn der Ehe endete auch ihre Schauspielkarriere. Sie reiste fortan mit ihm weltweit zu seinen Drehorten und lebte mit ihm hauptsächlich in London und Paris. Während dieser Zeit begann sie Malerei zu studieren und wurde eine ernsthafte Künstlerin.

Ihr Stern am Hollywood Walk of Fame liegt an der Adresse 6119 Hollywood Blvd.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]