Genie Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Genie Awards waren von 1979 bis 2012 die wichtigsten Auszeichnungen für kanadische Kinofilme. Der Filmpreis war mit dem Oscar in den USA vergleichbar.

Bei den Genie Awards gab es neunzehn Kategorien und zwei Spezialpreise. Der Golden Reel Award prämierte die höchsten Einnahmen des Jahres an den kanadischen Kinokassen. Der Claude Jutra Award, der 1993 zu Ehren des gleichnamigen Québecer Filmemachers etabliert wurde, zeichnete die besten ersten Kinofilme von Regisseuren aus.

Geschichte[Bearbeiten]

Er wurde 1979 von der kanadischen Akademie für Kino und Fernsehen (Academy of Canadian Cinema & Television) gegründet. Die erste Verleihung fand 1980 statt. Genie Awards wurden jährlich in Toronto, Ontario, verliehen. Es gab über 4000 Stimmberechtigte, die in der kanadischen Filmindustrie tätig sind. Die Statue wurde vom kanadischen Bildhauer Sorel Etrog entworfen. Die Genie Awards ersetzten die Canadian Film Awards (auch Etrog Awards genannt), die von 1949 bis 1979 verliehen wurden.

2013 wurden die Genie Awards und die Gemini Awards von der Academy of Canadian Cinema and Television durch die neuen Canadian Screen Awards ersetzt.[1]

Preisträger[Bearbeiten]

Ausgezeichnete Filme in der Kategorie Bester Film mit Angabe des Regisseurs:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Canadian Screen Awards to replace Genies, Geminis. In: CBC News. 6. Oktober 2012, abgerufen am 17. Januar 2013 (englisch).