Genlisea lobata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Genlisea lobata
Genlisea lobata

Genlisea lobata

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Wasserschlauchgewächse (Lentibulariaceae)
Gattung: Reusenfallen (Genlisea)
Art: Genlisea lobata
Wissenschaftlicher Name
Genlisea lobata
Fromm

Genlisea lobata ist eine fleischfressende Art aus der Gattung der Reusenfallen (Genlisea), die 1989 erstbeschrieben wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Diese Art ist im Vergleich mit anderen Vertretern ihrer Gattung sehr klein und hat auch sehr kleine Blüten, die weiß gefärbt sind und deren oberer Bereich mit blau-violetten Äderchen durchzogen ist. Die kurzen Blätter sind spatelförmig. Die Kronlappen von Genlisea lobata sind deutlich ausgerandet und unterscheiden sich dadurch von den meisten anderen Arten der Gattung. Die Chromosomenzahl beträgt 2n=16.[1]

Verbreitung[Bearbeiten]

Man findet diese Art auf Sandböden oder mit Moos bewachsenen Sandstein-Felsen in Brasilien.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J. Greilhuber, T. Borsch, K. Müller, A. Worberg, S. Porembski, W. Barthlott: Smallest Angiosperm Genomes Found in Lentibulariaceae, with Chromosomes of Bacterial Size, in: Plant biology, 2006; 8:770-777

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Genlisea lobata – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien