Gentilname

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Gentilname (lateinisch nomen gentile) ist der zweite Teil eines antiken römischen Namens und unserem Nachnamen vergleichbar: der Name der Sippe (gens).

Bedeutende Gentilnamen[Bearbeiten]

Männer und Frauen[Bearbeiten]

Männer trugen einen Vornamen (Praenomen) und hinter dem Gentilnamen oft einen Beinamen (Cognomen). Frauen bezeichnete man meist nur über ihre Zugehörigkeit zu einer Familie, etwa „Cornelia“ oder „Claudia“.

siehe: Liste römischer Familien