Gentiobiose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Gentiobiose
Allgemeines
Name Gentiobiose
Andere Namen
  • Amygdalose
  • 1-β-D-Glucopyranosyl-6-D-Glucopyranose
Summenformel C12H22O11
CAS-Nummer 554-91-6
PubChem 441422
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 342,30 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Gentiobiose ist ein Disaccharid, das aus zwei D-Glucosen besteht. Es handelt sich um einen weißen, kristallinen Feststoff, der in Wasser oder heißem Methanol löslich ist. Gentiobiose ist in Crocin enthalten, der Verbindung, die Safran seine Farbe verleiht, sowie in Amygdalin, einem Glycosid aus den Kernen verschiedener Steinfrüchte.

Andere Darstellungsweise von Gentiobiose.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Datenblatt Gentiobiose bei Acros, abgerufen am 20. Februar 2010..
  2. a b c Datenblatt Gentiobiose bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 20. Februar 2010 (PDF)..