Geoffrey Robert James Borwick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Modec-Transporter in London

Geoffrey Robert James „Jamie“ Borwick, 5. Baron Borwick (* 7. März 1955) ist ein britischer Unternehmer und Manager. Brown ist Eigentümer und Chairman des Herstellers von Elektrolieferwagen Modec in Coventry.

Leben[Bearbeiten]

Er war 1987 bis 2001 Chief Executive und dann bis 2003 Chairman der britischen Holding Manganese Bronze Holdings plc, an der er auch das größte Aktienpaket hielt. Die bekannteste Tochter der Manganese Bronze ist die London Taxis International (LTI), ein Hersteller mehrerer Baureihen der schwarzen Londoner Taxis. Bei London Taxis International, wo er ebenfalls Chairman war,[1] gab es in Zusammenarbeit mit Azure Dynamics zwei Versuchsprojekte zum Bau von Elektrofahrzeugen, ein London black taxi und ein Kleintransporterprojekt eMercury.[2] LTI entschloss sich, sich auf die Produktion von Taxis zu konzentrieren. Nach einem gescheiterten Versuch, die Firma ganz zu übernehmen, trat Jamie Borwick als Chairman zurück und verkaufte schließlich das Aktienpaket seiner Familie an institutionelle Investoren. Stattdessen gründete er 2004 in Coventry Modec als Hersteller von Kleintransportern mit Elektroantrieb.[3][4]

Jamie Borwick ist non-executive Director der Hansa Trust plc, Managing Director der Love Lane Investments Ltd und Chairman der Federated Trust Corporation Ltd.

Außerdem ist er Chairman der Route2Mobility Ltd, die für das UK's Motability Scheme Rollstühle herstellt.[5]

Des Weiteren ist er Chairman von Oxis Energy Ltd, die Batterien entwickelt.

Ehrenamtlich wirkt er mit im Board der Low Carbon Vehicle Partnership.[4]

Privatleben[Bearbeiten]

Jamie Borwick ist der Sohn Robin Sandbach Borwick, einem Sohn von Robert Geoffrey Borwick, 3. Baron Borwick, und Patricia Garnett McAlpine, eine Tochter von Edwin McAlpine.

Seit 1981 ist er mit Victoria Lorne Peta, Baroness Borwick (geborene Victoria Lorne Peta Poore, * 26. April 1956) verheiratet, einer britischen Geschäftsfrau und konservativen Politikerin. Das Paar hat drei Söhne und eine Tochter.[6]

Politik[Bearbeiten]

Nachdem Borwick 2007 von seinem Onkel, James Hugh Myles Borwick, 4. Baron Borwick, der keinen männlichen Nachfolger hatte, den Titel als 5. Baron Borwick, of Hawkshead in the County of Lancaster geerbt hatte,[7] wurde er am 17. Juli 2013 als Erbadeliger (Hereditary Peer) in das House of Lords gewählt. Er trat dort die Nachfolge von Hugh Mackay, 14. Baron Reay an.

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.taxi-library.org/london02.htm
  2. http://www.azuredynamics.com/corporate/investor-relations/documents/PR2004-11-12.pdf
  3. http://www.independent.co.uk/news/business/news/failed-manganese-bid-prompts-former-chairman-to-sell-out-566983.html
  4. a b http://www.lowcvp.org.uk/about-lowcvp/our-board.asp
  5. http://www.goodaccessguide.co.uk/news/info.php?refnum=115
  6. http://en.wikipedia.org/wiki/Victoria_Borwick
  7. James Hugh Myles Borwick, 4. Baron Borwick (The Peerage)