Georg (Schaumburg-Lippe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fürst Georg zu Schaumburg-Lippe
Georg zu Schaumburg-Lippe

Stephan Albrecht Georg zu Schaumburg-Lippe (* 10. Oktober 1846 in Bückeburg; † 29. April 1911 in Bückeburg) war von 1893 bis 1911 Fürst zu Schaumburg-Lippe.

Leben[Bearbeiten]

Fürst Georg wurde am 10. Oktober 1846 in Bückeburg geboren. Er war der Sohn von Fürst Adolf I. zu Schaumburg-Lippe (1817-1893) und Hermine zu Waldeck-Pyrmont (1827–1910), die Tochter von Fürst Georg Heinrich zu Waldeck-Pyrmont und Emma von Anhalt-Bernburg-Schaumburg-Hoym. Nach einer ersten militärischen Ausbildung bezog er die Universität Göttingen und widmete sich als Offizier des Schaumburg-Lippischen Jägerbataillons dem Militärwesen.

Nachdem aufgrund der zwischen Preußen und Schaumburg-Lippe 1867 geschlossenen Militärkonvention das 7. Westfälische Jägerbataillon von Kleve nach Bückeburg verlegt worden war, bekleidete er in diesem den Rang eines Hauptmanns. Er nahm - ebenso wie sein Vater - 1870/71 am Frankreichfeldzug teil und diente später beim 11. Husarenregiment in Düsseldorf; 1876 wurde er zu dem Leibgardehusarenregiment in Potsdam versetzt, bei dem er bis 1879 verblieb.

Am 8. Mai 1893 starb Fürst Adolf I. Georg, und Georg trat die Regierung an.

Ehe und Nachkommen[Bearbeiten]

Am 16. April 1882 heiratete er in Altenburg Prinzessin Marie Anna von Sachsen-Altenburg, die Tochter von Prinz Moritz von Sachsen-Altenburg und Auguste von Sachsen-Meiningen. Aus der Ehe gingen neun Kinder hervor:

∞ 1920 Ellen Bischoff-Korthaus (1894–1936, Flugzeugunfall)
  • Moritz Georg (1884–1920) unverheiratet
  • Peter (*/† 1886)
  • Wolrad (1887–1962)
∞ 1925 Prinzessin Bathildis zu Schaumburg-Lippe (1903–1983)
  • Stephan (1891–1965)
∞ 1921 Herzogin Ingeborg von Oldenburg (1901–1996)
  • Heinrich (1894–1952)
∞ 1933 Gräfin Marie Erika von Hardenberg (1903–1964)
∞ 1927 Gräfin Alexandra zu Castell-Rüdenhausen (1904–1961)
∞ 1962 Prinzessin Marie-Luise von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (1908–1969)
∞ 1971 Hèlène Mayr (1913–2006)
  • Elisabeth (1908–1933)
∞ 1928 (geschieden) Benvenuto Hauptmann (1900–1965), Sohn des Literaturnobelpreisträgers Gerhart Hauptmann und der Margarete geb. Marschalk
∞ 1930 Johann Freiherr Herring von Frankensdorff (1891–1971)

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Adolf I. Fürst zu Schaumburg-Lippe
1893–1911
Adolf II.