Georg Friedrich (Nassau-Siegen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fürst Georg Friedrich von Nassau-Siegen

Georg Friedrich Ludwig zu Nassau-Siegen, genannt „Fritz“, (* 23. Februar 1606 in Dillenburg; † 5. April 1674 in Bergen op Zoom) war der Graf von Nassau-Siegen (ab 1664: Fürst von Nassau-Siegen), Graf zu Katzenelnbogen, Vianden und Diez, Baron zu Beilstein.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Georg Friedrich war der Sohn von Johann VII. von Nassau-Siegen (1561–1623) und seiner zweiten Frau Prinzessin Margaretha zu Schleswig-Holstein-Sonderburg (1583–1658). Sein Bruder war Johann Moritz von Nassau-Siegen („Der Brasilianer“) (1604–1679), seine Schwester Amalia Magdalena von Nassau-Siegen (1613–1669).

Georg Friedrich war Soldat und wurde am 19. November 1627 Hauptmann der Infanterie der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande. Am 3. Januar 1633 wurde er Rittmeister bei der Kavallerie. Am 9. Januar 1637 kehrte er als Major zur Infanterie zurück, bei der er am 8. Januar 1642 Oberst wurde. Georg Friedrich war vom 30. Oktober 1648 bis 1658 Statthalter von Rheinberg. Am 25. Oktober 1658 wurde er Gouverneur von Bergen op Zoom. 1661 wurde er Ritter des höchsten Ordens Dänemarks, dem "Riddere af Elefantordenen". Von 1638 bis zu seinem Tode nach einer Verwundung auf dem Schlachtfeld 1674 war er Herrscher von Nassau-Siegen und Nachfolger von Johann VIII. von Nassau-Siegen.

Er heiratete am 4. Juni 1647 in 's-Gravenhage, (heute: Den Haag), Prinzessin Mauritia Eleonora von Portugal (1609–1674). Aus der Ehe gingen die Kinder hervor:

  • N.N. Prinzessin von Nassau-Siegen
  • Margaretha Sofia Prinzessin von Nassau-Siegen († 1737)

Zitate[Bearbeiten]

"Mijn Heere den Prins, GEORGH-FREDERICH, Furst van Nassauvv, Grave van Catzenelnboge, Vyanden ende Diest, Heer tot Bielsteyn, Ridder van den Elephant, en Collonel van een Regiment Peerden. Die Godt wil geven een voorspoedige en vreedzame Regeeringe." - Memorandum aus der Druckerei von Hieronymus Canin in Bergen op Zoom, 1664

Literatur[Bearbeiten]

  • Jorgen Pedersen: Riddere af Elefantordenen 1559–2009'. Odense Universitetsforlag 2009, Dänemark.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Johann VIII. Graf von Nassau-Siegen
ab 1664 Fürst

1638–1674
Johann Moritz