Georg Ludwig Comperl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Ludwig Comperl (* 14. April 1797 in Pattensen; † 7. November 1859) war ein deutscher Architekt.[1]

Leben[Bearbeiten]

Georg Ludwig Comperl besuchte das Ernestinum Celle[2] und absolvierte anschließend eine Ausbildung bei dem Landbaumeister Conrad Friedrich Wedekind.[1]

Im Jahr 1818 erhielt Comperl eine Anstellung als Landbaukondukteur[2] und war im Fürstentum Calenberg dem Ober-Hof-Bau- und Garten-Departement unter Adolph August Friedrich von der Wense unterstellt.[3]

1830 wurde Comperl zum Landbauinspektor ernannt und Vorsteher des „Calenbergischen-Landbau-Districts“.[2]

1838 war Comperl in der Domänenkammer Hannover tätig, die dem „Ober-Hof-Marschall-Amt“ unter Georg Christian Ernst Ludwig August von Wangenheim unterstand.[3]

Nach seiner Beförderung 1844 zum Landbaumeister wurde er 1856 zum Oberlandbaumeister ernannt.[2]

Werke[Bearbeiten]

Georg Ludwig Comperl errichtete Bauten auf den Ämtern und Staatsdomänen, darunter Militärbauten[1] wie die

Literatur[Bearbeiten]

dabei gab Stefan Amt folgende abgekürzte Literatur an:

    • Dehio: Bremen-Niedersachsen, 1992
    • E. Ederberg: Kloster und Klosterkirche Hannover Marienwerder, München-Zürich 1979
    • Oppermann: Zeitschrift des Architekten und Ingenieurvereins Hannover, 7, 1861, S. 304-308
    • Arnold Nöldeke: Die Kunstdenkmale des Landes Niedersachsen, Die Kunstdenkmale des Kreises Neudstadt am Rübenberge, o.O. 1958
    • Arnold Nöldeke: Kunstdenkmälerinventare Niedersachsen, in: Die Kunstdenkmale der Stadt Hannover, Teil 2 Die eingemeindeten Vorörter, Osnabrück 1979;
    • H.Härtel: Niederdeutsche Beiträge zur Kunstgeschichte, 10, 1971, 231-287
    • Hans-Herbert Möller: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Baudenkmale in Niedersachsen, Stadt Hannover, Teil 2, Braunschweig-Wiesbaden 1995
  • Allgemeines Künstlerlexikon, Bd. 20. München/Leipzig 1998, S.470
  • Klaus Siegner: Comperl, Georg Ludwig (1797–1859), in: Architektenbiographien, in: Günther Kokkelink, Harold Hammer-Schenk (Hrsg.): Laves und Hannover. Niedersächsische Architektur im 19. Jahrhundert., Edition libri artis, Rev. Neuaufl., Hannover 1989 (mit Abbildungen, graphischen Darstellungen und Karten), ISBN 3-88746-236-X, S. 567

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Georg Ludwig Comperl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k Stefan Amt: Georg Ludwig Comperl (siehe Literatur)
  2. a b c d Klaus Siegner: Comperl, Georg Ludwig (1797–1859) (siehe Literatur)
  3. a b Harold Hammer-Schenk: 1818, und 1838, in: Baubeamte und Baubedienstete (Hochbau), in: Günther Kokkelink, Harold Hammer-Schenk (Hrsg.): Laves und Hannover ... (siehe Literatur), S. 59–62, hier: S. 60f.