Georg Ossian Sars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Ossian Sars; wahrscheinlich zwischen 1865 und 1870

Georg Ossian Sars (* 20. April 1837 in Florø, Norwegen; † 9. April 1927 in Oslo, Norwegen) war ein norwegischer Meeresbiologe.

Wie sein Vater Michael Sars war er vor allem Taxonom und beschrieb zahlreiche neue Arten der Schwebegarnelen, Ostrakoden und anderer Meerestiere. Zudem vervollständigte er zahlreiche zoologische Arbeiten seines Vaters.

Einer seiner sechs Brüder war der Historiker Ernst Sars (1835–1917).

Im Jahr 1910 wurde ihm von der Linnean Society of London die Linné-Medaille verliehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Georg Ossian Sars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien