Georg Tripp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Tripp (* 18. März 1941 in Marburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Der Stürmer kam 1962 von seinem Heimatverein VfL Marburg zum 1. FC Köln. Nach nur einer Saison – und gerade mal drei Einsätzen – wechselte er zu Kickers Offenbach in die Regionalliga. Drei Jahre später holte ihn der 1. FSV Mainz 05 zu sich. Sowohl in Offenbach als auch in Mainz war Tripp ein treffsicherer Schütze. 1970 verließ er die Mainzer und ging nach Frankreich. Seit den 1990er Jahren lebt er in Afrika und trainierte u. a. Mannschaften in Senegal und Burkina Faso.[1][2]

Vereine[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

  • Regionalliga
    15 Spiele; 10 Tore Kickers Offenbach
    75 Spiele; 30 Tore 1. FSV Mainz 05

Quellennachweise[Bearbeiten]