George Clifford, 3. Earl of Cumberland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Clifford, 3. Earl of Cumberland, Porträt von Nicholas Hilliard, ca. 1590. Dieses Porträt erinnert an Cliffords Ernennung zum Meister der Queen

George Clifford, 3. Earl of Cumberland (* 8. August 1558 in Brougham Castle, Westmorland, England; † 30. Oktober 1605 in The Savoy, Middlesex, England) war ein englischer Marinekommandant und Höfling bei Königin Elisabeth I.

Nach dem Tod seines Vaters Henry Clifford, 2. Earl of Cumberland, im Jahre 1570 wurde er Waise. Seine Erziehung übernahm Francis Russell, 2. Duke of Bedford, der den jungen Clifford 1577 mit seiner Tochter Margaret verheiratete.

George Cliffords Wappen

Clifford entwickelte sich zum anerkannten Tjoster und wurde nach dem Rückzug von Sir Henry Lee zweiter Meister der Queen. Die Königin ernannte ihn zum Ritter des Hosenbandordens und er nahm als Peer am Prozess gegen Maria Stuart teil.

Später kommandierte er ein Schiff im anglo-spanischen Krieg von 1585. Er erhielt später Anerkennung für seine Seeschlachten gegen die spanische Flotte und insbesondere gegen die spanischen Schiffe in der Karibik. Berühmtheit erlangte er 1598 mit der vorübergehenden Eroberung von La Fortaleza, der Festung von San Juan. Er erreichte Puerto Rico am 15. Juni, aber bereits im November des gleichen Jahres flohen Clifford und seine Männer angesichts des heftigen Widerstands der Einheimischen von der Insel.

Als Seeräuber verdiente er relativ viel Geld, aber offenbar verlor er beim Tjost und Pferderennen soviel, dass er schließlich seinen geerbten Landbesitz verkaufen musste. Er hatte nur ein Kind, seine Tochter Anne, der er bei seinem Tod 15.000 £ vermachte. Sein Bruder Francis Clifford erbte den Titel eines Earl of Cumberland, während der Titel Baron de Clifford, der auch in weiblicher Linie übertragbar war, an die Tochter ging.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Henry Clifford Earl of Cumberland
1570–1605
Francis Clifford
Henry Clifford Baron de Clifford
1570–1605
Anne Clifford