George Duncan Beechey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

George Duncan Beechey (* 20. Oktober 1797 in London, England; † 17. Oktober 1852 in Lakhnau, Avadh, Indien (Lebensdaten auch: * 1798; † 6. Dezember 1852)) war ein britischer Porträtmaler des 19. Jahrhunderts.

Leben[Bearbeiten]

Beechey war das dritte von 18 Kindern des englischen Porträtmalers und späteren Sir William Beechey mit seiner Ehefrau Phyllis Jessop. König Georg III. von Großbritannien war sein Pate. Er war der Bruder des Kapitäns der britischen Marine Frederick William Beechey, das Admirals und Malers Richard Brydges Beechey und des Porträtmalers Henry William Beechey.

Die Tatsache, daß Beechys Vater der Porträtmaler des Königs war, sorgte für einen großen Kundenkreis innerhalb der königlichen Familie und bei bekannten Persönlichkeiten, so zum Beispiel bei Prinz Augustus Frederick, Duke of Sussex. Von 1817 bis 1834 stellte er mehrmals in der Royal Academy of Arts aus.

in den Jahren 1821 bis 1822 machte Beechey eine Zeichen- und Malreise nach Ägypten, in den 1830er Jahren reiste er nach Indien. Dort wurde er der Hofmaler der letzten Nawabs von Avadh.

Literatur[Bearbeiten]

  • G. D. S. Beechey: The Eighth Child: George Duncan Beechey. 1797-1952. Royal Portrait Painter to the Last Four Kings of Oudh. Excalibur Press of London, London1994.

Weblinks[Bearbeiten]