George Frederick Bristow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Frederick Bristow

George Frederick Bristow (* 19. Dezember 1825 in New York City; † 13. Dezember 1898 in New York City) war ein US-amerikanischer Komponist.

Bristow erhielt eine Violinausbildung und wurde 1842 Erster Violinist der New York Philharmonic Society. Seit 1851 war er Dirigent der Harmonic Society und zugleich Organist und Gesangslehrer an staatlichen Schulen.

Er komponierte zwei Opern, zwei Oratorien, zwei Kantaten, sechs Sinfonien, zwei Streichquartette, Klavierstücke und Lieder. Bekannt geblieben sind seine Oper Rip Van Winkle von 1855 und seine zweite Sinfonie in fis-Moll. Weitere Werke waren eine Niagara-Symphonie, eine Pionier-Kantate und die Große Republik - Ode an die Vereinigten Staaten. Bristows Kompositionen sind, dem damaligen örtlichen Zeitgeschmack entsprechend, sehr stark an der Musik Felix Mendelssohn Bartholdys orientiert.

Weblinks[Bearbeiten]