George Julian Harney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Julian Harney (Holzstich)
George Julian Harney (Fotografie 1886)

George Julian Harney (* 17. Februar 1817 in Deptford; † 9. Dezember 1897 in Richmond upon Thames) war ein britischer Politiker und galt als Führer des linken Flügels der Chartisten.

Sein Vater war Seemann, er war von Beruf Verkäufer und Journalist. 1837 gründete er mit Davenport und Neesom die London Working Men's Association. 1840 nahm Harney an der Gründung der National Charter Association teil. 1850 wurde er zusammen mit seinem Freund Ernest Charles Jones in die Exekutive der Organisation gewählt. Unter seiner Leitung und Mitarbeit entwickelte sich die Zeitung Northern Star zum einflussreichen Sprachrohr der Chartisten. 1845 trat Harney in den Bund der Gerechten (später Bund der Kommunisten) ein, er stand nun auch in Verbindung mit Karl Marx und Friedrich Engels. Nach 1848/49 bemühte er sich vergeblich, die Chartistenbewegung als „proletarisch - revolutionäre Kraft“ zu profilieren. In diesem Zusammenhang gab er zwei Zeitschriften heraus: Democratic Review und The Red Republican. In letzterer erschien das Manifest der Kommunistischen Partei 1850 erstmals in englischer Sprache.

1851 kam es zu einem vorübergehenden Bruch mit Engels und Marx.[1] Ende 1852 zog sich Harney weitgehend aus dem politischen Leben zurück und 1862 übersiedelte nach Boston, wo er als Sekretär für die Regierung von Massachusettsarbeitet. Erst 1888 kehrt er nach Europa (Jersey) zurück. 1869 wurde Mitglied der Internationale Arbeiterassoziation.[2] Ab 1888 schrieb er für den Newcastle Chronicle dann noch wöchentlich eine Kolumne und stand in ständigen Briefwechsel mit Engels.

Werke[Bearbeiten]

  • The red Republican & The Friend of the people. Ed. by George Julian Harney. London 1850 - 1851 (Reprint Merlin Press, London 1966)
  • The Democratic review of British and foreign politics, history, & literature. (Reprint Merlin Press, London 1966)
  • The Anti.Turkish Crusade. A Review of a Recent Agitation, with Recollection s on the Eastern Question. Boston, Mass. 1876
  • Victor Hugo in Jersey. In: Athenaeum, London 20th June 1876

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilhelm Liebknecht: George Julian Harney. In: Der Wahre Jacob. Nr. 276 vom 16. Februar 1897, S. 2385-2386 Digitalisat
  • George Julian Harney. In: The Open court. Chicago 1898, S. 112 f.
  • Edward Aveling: George Julian Harney. A Straggler of 1848. In: The Social-Democrat. Nr. 1, 1897 (Deutsch in: Mohr und General. Dietz Verlag, Berlin 1964, S. 473-475)
  • Thomas Clark: Reflections upon the past policy and future prospects of the Chartist Party. Also, a letter condemnatory of private assassination, as recommended by Mr. G.J. Harney. S. Boonham, London 1850
  • R. A. Schoyen: The Chartist Callange. A Portrait of George Julian Harney. Heinemann, London 1958
  • W. Kunina: George Julian Harney. In E. P. Kandel (Hrsg.): Marx und Engels und die ersten proletarischen Revolutionäre. Dietz Verlag, Berlin 1965, S. 421-455 und 545-551
  • The Harney Papers. Edited by Frank Gees Black and Renee Métiver Black. van Gorcum & Comp. N. V. Dr. H. J. Prakke & H. M. G. Prakke, Assen 1969 (Publications on Social History issued by the Internationaal Instituut voor Sociale Geschiedenis, Amsterdam Vol. V.)enthält sämtliche 375 überlieferten Briefe, davon 128 von George Julian Harney an Engels und Marx
  • Harney, George Julian. In: Biographical dictionary of European labor leaders. Vol. 1. A - L. Greenwood Press, Westport, Conn. /London 1995, S. 406 f. Digitalisat in englischer Sprache

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Engels an Marx 23. Februar 1851 (MEW Bd. 27, s. 189).
  2. W. Kunina S. 454.