George Kranz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Din Daa Daa (Trommeltanz)
  DE 28 06.02.1984 (12 Wo.)
Din Daa Daa (Pulsedriver vs George Kranz)
  DE 42 26.11.2001 (4 Wo.)
  AT 42 25.11.2001 (4 Wo.)

George Stefen Kranz (* 15. Dezember 1956) ist ein deutscher Musiker und Schauspieler.

Musik[Bearbeiten]

George Kranz war Schüler der John-F.-Kennedy-Schule in Berlin-Zehlendorf. Ab 1980 wurde er Mitglied der Berliner Band Zeitgeist und spielte in dieser Zeit auch mit Ulla Meinecke.

1983 gelang ihm unter seinem eigenen Namen mit dem Titel Din Daa Daa ein internationaler Hit, der Platz 1 der Billboard US Dance Charts sowie die Top 50 in Deutschland und anderen europäischen Ländern erreichte. Das auch unter dem Namen Trommeltanz bekannte Stück, in dem er mit Scatgesang sein eigenes Trommelspiel begleitet und imitiert, fand sich auch auf dem kurz danach veröffentlichten Album My Rhythm, auf dem unter anderem auch die Phenix Horns mitwirkten.

Kranz spielte mit Bands wie Third World oder The Fog (die sich später Stoneman nannten). Er gab Konzerte mit Madonna und spielte Schlagzeug bei Nackt im Wind, dem Benefiz-Lied der Band für Afrika.

1985 war er an der Maxi-Single Help Me beteiligt, die unter dem Namen Birger Heymann System of Sound feat. George Kranz erschien. Im Jahr 1992 veröffentlichte er die Single Helmut Kohl ist tot. Sein Album Very Best Of aus dem Jahr 1999 konnte nicht an alte Erfolge anknüpfen. 2001 legte George Kranz seinen Trommeltanz noch einmal im Mix mit DJ Pulsedriver auf, bevor er im Jahr 2003 Schlagzeuger bei World Bang wurde, die sich zwei Jahre später auflösten.

2006 wurde der Song Din Daa Daa für den XBOX 360 Werbespot verwendet. Im gleichen Jahr trat er mit dem Projekt 'Schöneweile' als Sänger, Schlagzeuger und Co-Produzent wieder in Erscheinung. Hier wurden alte Lieder wie Der Mond ist aufgegangen oder Die Gedanken sind frei zeitgemäß interpretiert. Sein aktuelles Projekt nennt sich '3+1'.

Beim Berliner Kinder- und Jugendtheater GRIPS arbeitet Kranz auch als Produzent, Songschreiber und Schlagzeuger - so für das Musical Linie 1. Er ist Mitglied des GRIPS-Pop-Musikensenbles und tritt als auch in der Gruppe 'Milliebillies' auf. George Kranz lebt in Berlin.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Magic Sticks (O. S. T.) (1986), Virgin
  • Move It (1989), SPV
  • Sticky Druisin’ (1995)
  • Very Best Of (1999), DFP-Music (BMG)

Produktionen

  • The Fog – Metallic Lord (1999), DFP-Music (BMG)
  • Bunny Rugs (Third World) – On Soul (2002), DFP-Music (H’art)

Schauspiel[Bearbeiten]

Als Schauspieler war George Kranz in der Sitcom Die Vier aus der Zwischenzeit zu sehen, danach spielte er als Hauptdarsteller im Kinofilm Magic Sticks zusammen mit Kelly Curtis, Samuel L. Jackson und Reginald VelJohnson. Im Jahre 1996 war er zu sehen im Spielfilm "Roy Black Story - Du bist nicht allein"; weitere Schauspieler-Engagements:

  • Kabine 18
  • Tocata
  • Ein ungleiches Paar
  • Der Passagier – Welcome To Germany
  • Happy Birthday (Unschuldig schuldig)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartdiskografie

Weblinks[Bearbeiten]