George Lawrence Price

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Lawrence Price

George Lawrence Price (* 15. Dezember 1892 in Falmouth, Nova Scotia; † 11. November 1918 in Ville-sur-Haine, Belgien) war ein kanadischer Soldat (Regimentnummer 256265). Price gilt als der letzte Soldat des Britischen Weltreiches, der im Ersten Weltkrieg fiel.

Leben[Bearbeiten]

Price wurde in Falmouth, Nova Scotia geboren und wuchs in Port Williams, Nova Scotia auf. Er lebte in Moose Jaw, Saskatchewan als er am 15. Oktober 1917 zum Wehrdienst eingezogen wurde. Price diente in der A-Kompagnie des 28. Bataillons der Canadian Expeditionary Force.

Am 11. November 1918 war Price Teil einer Patrouille, die das Dorf Havré einnehmen sollte. Als die Soldaten den Canal du Centre in den Ort Ville-sur-Haine überquerten, kamen sie unter Beschuss durch ein deutsches Maschinengewehr. Die Patrouille betrat ein Haus, von dem sie vermuteten, dass dort der Schütze lag. Das Haus war leer und die deutschen Soldaten hatten das Haus durch die Hintertür verlassen, als die Kanadier durch die Vordertür ins Haus kamen. Die Flüchtigen wurden ohne Erfolg ins nächste Haus verfolgt. George Price wurde um 10:58 Uhr von einem deutschen Scharfschützen tödlich getroffen, als er gegen den Rat eines Hausbewohners aus diesem Haus auf die Straße trat. Der Waffenstillstand trat um 11:00 Uhr in Kraft.

Price wurde auf dem St. Symphorien Militärfriedhof südöstlich von Mons begraben. Auf dem Friedhof findet sich auch das Grab von John Parr, dem ersten britischen Soldaten, der im Ersten Weltkrieg fiel und das Grab von George Edwin Ellison, dem letzten britischen Soldaten, der im Ersten Weltkrieg starb.

Weblinks[Bearbeiten]