George Makgill, 13. Viscount of Oxfuird

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

George Hubbard Makgill, 13. Viscount of Oxfuird CBE (* 7. Januar 1934 in Winchester; † 3. Januar 2003) war ein schottischer Peer und Oberhaupt der Makgill-Familie.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Er wurde als Sohn von Richard James Robert Haldane Makgill und dessen Ehefrau Elizabeth Lyman Hubbard in Winchester[1] geboren und besuchte die St. Peter's School, in Cambridge auf der Nordinsel Neuseelands und die Wanganui Collegiate School in Wanganui.[2] Er wuchs in Wellington auf und studierte Bauingenieurwesen (Civil Engineering), bevor er nach Großbritannien zurückkehrte.[1] 1955 trat er in den Militärdienst ein[1], den er bei der Royal Air Force (GB Brigade) leistete.[2] Später verließ er das Militär und begann eine Tätigkeit bei Ford und im Anschluss bei Lansing Bagnall.[1]

Er erbte den Titel des Viscount of Oxfuird und den damals damit verbundenen Sitz im House of Lords 1986 von seinem Onkel.[2] Makgill war 1990 Deputy Speaker und Deputy Chair of Committees im House of Lords.[2] Trotz eines schweren Verkehrsunfalls und einer Krebserkrankung verblieb er bis zu seinem Tod in diesem Amt.[1] Er war einer der 92 Hereditary Peers, die 1999 nach dem House of Lords Act 1999 dort verblieben.[1] Dort galt er als vielbeschäftigtes und populäres Mitglied.[1]

Er gehörte dem Joint Committee for Statutory Instruments, dem Hybrid Bills Committee und dem Offices Committee an.[1] Außerdem war er stellvertretender Vorsitzender der Association of Conservative Peers.

1997 wurde er zum Commander des Order of the British Empire (CBE) ernannt.[1] Makgill verstarb am 3. Januar 2003 im Alter von 68 Jahren.[2]

Familie[Bearbeiten]

Oxfuird war zweimal verheiratet.[2] Die erste Ehe wurde am 11. Februar 1967 geschlossen. Seine erste Frau, Alison Jensen, gebar ihm vier Söhne (darunter Zwillinge), davon starb einer zwei Tage nach der Geburt[2]:

Die Ehe wurde 1977 geschieden.[2]

Makgill und seine zweite Ehefrau, Venetia Steward, hatten einen Sohn[2]:

  • Hon. Edward Anthony Donald Makgill (* 1983)[2]

Die Ehe war am 22. August 1980 geschlossen worden.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Viscount of Oxfuird Nachruf in: The Daily Telegraph vom 15. Januar 2003
  2. a b c d e f g h i j k l m n o George Hubbard Makgill, 13th Viscount of Oxfuird Eintrag bei thepeerage, abgerufen am 4. April 2014
Vorgänger Amt Nachfolger
Donald Makgill Viscount of Oxfuird
1986-2003
Ian Makgill