George Reeves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Reeves im Superman–Kostüm (1954, Film der US-Regierung)

George Bessolo Reeves (* 5. Januar 1914 als George Keefer Brewer in Woolstock, Iowa; † 16. Juni 1959 in Beverly Hills, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Er wurde bekannt als Superman in der Fernsehserie Superman – Retter in der Not, die von 1952 bis 1958 entstand.

Leben[Bearbeiten]

Bevor Reeves als Superman bekannt wurde, spielte er in zahlreichen Kinofilmen mit, zumeist kleinere Rollen wie etwa in Vom Winde verweht oder Ein Frauenherz vergißt nie. Nach einem Pilotfilm im Jahr 1951 spielte er zwischen 1952 und 1958 in insgesamt 102 Folgen die Rolle des Superhelden. Das noch junge Medium Fernsehen machte ihn schlagartig zu einem berühmten Schauspieler, legte ihn jedoch auf die Rolle des Superman fest. Nach dem Ende der Serie fand er daher kaum noch Rollen.

Drei Tage vor seiner geplanten Hochzeit mit Leonore Lemmon starb Reeves durch eine Schusswaffe. Offiziell als Suizid deklariert, gibt es bis heute Zweifel an dieser Version. Im Film Die Hollywood-Verschwörung (2006), der die Untersuchungen rund um den Tod des Schauspielers thematisiert, spielt Ben Affleck die Hauptrolle des Reeves, für die er mit der Coppa Volpi als „bester Darsteller“ beim Filmfestival in Venedig 2006 geehrt wurde.

Trotz gleicher oder ähnlicher Namen gibt es keine verwandtschaftliche Beziehung zwischen George Reeves und Christopher Reeve, Steve Reeves oder Keanu Reeves.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]