George Storrs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Storrs

George Storrs (* 13. Dezember 1796 in Lebanon (New Hampshire); † 28. Dezember in Philadelphia 1879) war ein US-amerikanischer Prediger.

George Storrs war der Sohn eines Offiziers Constant Storrs und seiner Frau Lucinda How. Mit 19 Jahren trat er der Methodisten-Kirche bei und wurde im Alter von 28 Jahren ein Prediger der Kirche. In einer Biographie wird notiert, dass „Storrs während seiner Amtszeit ein starker und fähiger Mann und ein beliebter Pastor in der Kirche war.“ [1]

1837 fand er auf einer Zugfahrt eine Broschüre von Henry Grew, welche die Lehre der bedingten Unsterblichkeit (Ganztodtheorie) des Menschen und den Annihilationismus vertrat. Drei Jahre studierte er über diese Lehre und kam zu dem Entschluss, dass er nicht länger im Dienst dieser Kirche stehen konnte, da diese im Widerspruch zu seiner neuen Erkenntnis stand. 1840 trat er aus der Methodistenkirche aus. Storrs wurde einer der Mitgründer der Second Adventists und veröffentlichte ab 1843 eine eigene Zeitschrift mit dem Titel „The Bible Examiner“. Seine Studien über den Zustand der Toten flossen in die Adventbewegung ein. Er veröffentlichte auch ein Buch zu diesem Thema betitelt „Six Sermons“.

Seine Werke beeinflussten schließlich auch Charles Taze Russell, der die Bibelforscherbewegung gründete.[2] Storrs war auch öfters bei der Bibelstudiengruppe von Russell in Allegheny anwesend, so entstand auch eine enge Zusammenarbeit der Beiden. Als Storrs am 28. Dezember 1879 verstarb, hielt Russell die Beerdigungsrede. Sein Tod hatte auch eine besondere Erwähnung im englischen Wachtturm. Russell sprach von Storrs als von „einem Partner, Freund und Mentor, einem Bruder mit besonderen Fähigkeiten.“

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. “Biography of George Storrs”, The Granite Monthly, a New Hampshire Magazine, July 1883, Vol. VI. No. 10, page 315-316
     Wikisource: en:Biography of George Storrs – Quellen und Volltexte
  2. "Über die Herkunft der Bibelforscher" http://www.bibelgemeinde.at/herkunft.html