George White (Cutter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

George White (* 20. August 1911 in Los Angeles, Kalifornien; † 15. Februar 1998 in Woodland Hills, Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Cutter, der einmal für einen Oscar für den besten Schnitt nominiert war.

Leben[Bearbeiten]

White begann seine Laufbahn als Cutter in der Filmwirtschaft Hollywoods 1936 bei dem von Reginald Le Borg inszenierten Kurzfilm No Place Like Rome mit Frank Albertson und Suzanne Kaaren. Während seiner bis 1967 dauernden Karriere wirkte er an der Produktion von fast sechzig Filmen mit.

Bei der Oscarverleihung 1948 wurde White für den Oscar für den besten Schnitt für das von Victor Saville inszenierte Filmdrama Taifun (Grand Dolphin Street, 1947) mit Lana Turner, Richard Hart und Van Heflin nominiert.

Als Filmregisseur inszenierte er 1957 zusammen mit Phil Victor den Mysteryfilm My Gun Is Quick, in dem Robert Bray, Whitney Blake und Patricia Donahue die Hauptrollen spielten.

Seine Tochter ist die Schauspielerin Denise Winsor, deren Kinder Holly Winsor als Artdirectorin und Szenenbildnerin und Christopher Winsor ebenfalls als Schauspieler tätig ist. Auch sein Großneffe Joshua Brian Pierce arbeitet in der Filmindustrie, und zwar als Produktionsassistent.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1943: Bataan
  • 1945: Urlaub für die Liebe (The Clock)
  • 1946: Im Netz der Leidenschaften (Alternativtitel: Die Rechnung ohne den Wirt, Originaltitel: The Postman Always Rings Twice, 1946)
  • 1947: Taifun (Grand Dolphin Street)
  • 1949: Lassie in Not (Challenge to Lassie)
  • 1950: Das Raubtier ist los! (The Reformer and the Redhead)
  • 1953: Nackte Gewalt (The Naked Spur)
  • 1953: Du und keine andere (Dream Wife)
  • 1953: Vorhang auf! (The Band Wagon)
  • 1954: Der silberne Kelch (Alternativtitel: Basilus – Held von Rom, Originaltitel: The Silver Chalice)
  • 1956: Der Held von Texas (The First Texan)
  • 1956: Die Schlucht des Grauens (Canyon River)
  • 1957: Die Monte Carlo Story (Monte Carlo)
  • 1958: Männer, die in Stiefeln sterben (Man from God’s Country)
  • 1958: Jonny schießt nur links (Gunsmoke in Tucson)
  • 1958: Im Dschungel der Großstadt (Johnny Rocco)
  • 1959: Fest im Sattel (King of the Wild Stallions)
  • 1960: Stoßtrupp Saipan (Hell to Eternity)
  • 1961: Der tanzende Gangster (The George Raft Story)
  • 1963: Revolverhelden von Wyoming (Cattle King)
  • 1965: SS-X-7 – Panik im All (Mutiny in Outer Space)
  • 1967: Der gnadenlose Ritt (A Time for Killing)

Weblinks[Bearbeiten]