George Widener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den US-amerikanischen Künstler George Widener, zu seinem gleichnamigen Verwandten siehe George Dunton Widener (1861−1912).

George Widener (* 8. Februar 1962 in Kentucky) ist ein US-amerikanischer Künstler des Art brut.

Im Alter von 38 Jahren wurde bei ihm das Asperger-Syndrom mit einer Inselbegabung für Zahlen und Daten festgestellt, die er seitdem in Bildern darstellt.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Malte Henk: Die Inseln der Begabung, In: Intelligenz, Begabung, Kreativität, Nr. 28 von Geo-Kompakt, 09/2011
  • Udo Kittelmann (Hrsg.), Claudia Dichter (Hrsg.), Barbara Safarova: George Widener. Secret Universe IV, Walther König, Köln 2013, ISBN 978-3-86335-287-5

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. MAGISCHE ARCHITEKTUR im Kunsthaus Kannen
  2. a b Kelly Crow: At Armory, Fast Food, 3-D And Some New Big Guns, The Wall Street Journal, 5. März 2011 (englisch)
  3. Tina Mendelsohn: Wahnsinnskunst - Gespräch mit dem Autisten George Widener, Sondersendung Kulturzeit extra vom 26. September 2010 auf 3sat (etwa 30 min.)
  4. Karin Schulze: George-Widener-Ausstellung: Das Datum ist dem Genius sein Code, zur Ausstellung im Hamburger Bahnhof, Berlin 2013, Bericht vom 26. Januar 2013 auf spiegel.de
  5. secret universe IV.: George Widener, 25. Januar - 16. Juni 2013 auf hamburgerbahnhof.de