Gepanzertes Aufklärungsfahrzeug 4x4 (Panzerattrappe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gepanzertes Aufklärungsfahrzeug 4x4 (Panzerattrappe)
MOWAG Panzerattrappe pic1.JPG

MOWAG Panzerattrappe

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 1 Fahrer +2 Passagiere
Länge
Breite
Höhe
Masse 5050 kg
Panzerung und Bewaffnung
Hauptbewaffnung keine, Kanonenattrappe
Sekundärbewaffnung keine
Beweglichkeit
Antrieb Dodge 6-Zylinder-Reihenmotor T-137, Hubraum 3770 cm3
103 PS
Höchstgeschwindigkeit 57 km/h auf Strasse
Leistung/Gewicht

Das gepanzerte Aufklärungsfahrzeug 4x4 mit Panzerattrappe ist ein Aufklärungsfahrzeug des Schweizer Unternehmens Mowag.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten]

Ursprünglich als gepanzertes Aufklärungsfahrzeug konzipiert, wurde die Panzerattrappe auf der Basis des leichten Geländekraftwagen MOWAG 1T 4x4 zwecks Zieldarstellung und als bewegliches Ziel für die Panzerwurfgranate (Übung) sowie für Übungsgeschosse des Raketenrohrs (20 mm Einsatzlauf) und des Sturmgewehr 57 sowie für Übungshandgranaten gebaut.

Es wurden 240 Stück gebaut und von 1954 bis 1987 bei der Schweizer Armee eingesetzt. Das Fahrzeug mit der Nummer M+83124 befindet sich heute im Schweizerischen Militärmuseum Full.

Literatur[Bearbeiten]

  • Marcus Bauer: Nutzfahrzeuge der MOWAG Motorwagenfabrik AG. Fachpresse Goldach, Hudson & Company, 1996. ISBN 9783857380563

Weblinks[Bearbeiten]