Gerónimo Gutiérrez Fernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung des Projektes Politiker eingetragen. Hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich an der Diskussion!

Folgendes muss noch verbessert werden: Relevant, von mir aus auch gültiger Stub, aber mir ist etwas unwohl ob die derzeitige Gewichtung angemessen und nicht Sinn entstellend ist. Kann mir kaum vorstellen, dass das das wichtigste ist was der Man je gemacht hat. Falls es zum ausbauen nicht mehr gibt würde ich es sogar vorziehen den letzten Satz zu löschen und einen wenigstens neutralen Stub daraus zu machen. -- Fano 11:44, 4. Dez. 2010 (CET)


Gerónimo Gutiérrez Fernández (* in Monterrey) ist ein mexikanischer Politiker. Er war im November 2009 Staatssekretär für Inneres (Subsecretario de Gobierno).[1]

Gutiérrez war bei der Amtsübernahme der Regierung Calderón (2006) Vize-Außenminister und wurde im März 2009 von Salvador Beltrán del Río Madrid abgelöst.[2] Er war 2007 in der Mexikanischen Regierung für den Plan-Puebla-Panamá, einen Entwicklungsplan für Mittelamerika, zuständig.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anfragen an US-Diplomaten in aller Welt. In: ORF. 3. Dezember 2010, abgerufen am 3. Dezember 2010.
  2. Salvador Beltrán del Río named as new undersecretary for Latin America and the Carribbean. In: Secretaría de Relaciones Exteriores. 17. März 2009, abgerufen am 4. Dezember 2010.
  3. Juliane Schumacher: Plan Paraíso. In: Lateinamerika Nachrichten. 1. März 2008, abgerufen am 6. Dezember 2010.