Gerald Schmickl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerald Schmickl (* 1961) ist ein österreichischer Romanautor und Journalist.

Der leitende Redakteur der Wiener Zeitung studierte Philosophie und Soziologie an der Universität Wien und gibt seit Jahren gemeinsam mit Hermann Schlösser das „Extra“, die von Thomas Pluch gegründete Feuilletonbeilage der Wiener Zeitung heraus. Schmickl ist auch als Roman- und Sachbuchautor hervorgetreten.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Alles, was der Fall ist. Roman, Wien (Deuticke) 1994
  • Reizende Welt. Wie man mit Allergien leben kann. Sachbuch. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt) 1999
  • Zweiter Durchgang. Roman. Wien (Deuticke) 2003
  • Lob der Leichtigkeit. Essays. Wien (Edition Atelier) 2011

Weblinks[Bearbeiten]