Gerben de Knegt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerben de Knegt (2006)

Gerben de Knegt (* 11. Dezember 1975 in Tilburg) ist ein ehemaliger niederländischer Radrennfahrer.

Von 1991 bis 1996 fuhr Gerben de Knegt hauptsächlich auf dem Mountainbike. Ab 1997 konzentrierte er sich auf die Disziplin Cross. 1999 konnte er die Paris–Roubaix-Austragung für Mountainbiker gewinnen. 2002 und 2006 wurde er nationaler Meister im Cross. In der Superprestige-Serie wurde er in der Saison 2005/2006 jeweils einmal Erster, Zweiter und Dritter. Damit belegt er in der Gesamtwertung den zweiten Platz hinter Sven Nys.

Ende der Cyclocross-Saison 2012/2013 beendete er seine Karriere.

Erfolge - Mountainbike[Bearbeiten]

1999
2005

Erfolge - Cyclocross[Bearbeiten]

2001/2002
2005/2006
2006/2007
2009/2010
2011/2012

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Official website