Gerbillus pusillus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerbillus pusillus
Systematik
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Rennmäuse (Gerbillinae)
Tribus: Gerbillini
Untertribus: Gerbillina
Gattung: Echte Rennmäuse (Gerbillus)
Art: Gerbillus pusillus
Wissenschaftlicher Name
Gerbillus pusillus
Peters, 1878

Gerbillus pusillus (im Englischen: Least Gerbil) ist eine so genannte „Zwerg-Rennmaus“, die nur ca. 13 Gramm schwer wird. Sie kommt hauptsächlich im Südsudan, im Südwesten Äthiopiens und in Kenia vor, aber auch in Steppengebieten Tansanias. Lokal ist dieses Tier unter dem Namen „Mbadya“ (Kigogo) oder „Mogulla“ (Kitaita und Kisagalla) bekannt.

Erstmals wissenschaftlich beschrieben wurde die Art im Jahr 1878. Sie wird vereinzelt auch als Gerbillus diminutus und Gerbillus percivali bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Gerbillus pusillus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Schlitter, 2004. Abgerufen am 11. Mai 2006