Gerd Leers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerd Leers

Gerardus Bernardus Maria (Gerd) Leers (* 12. Juli 1951 in Kerkrade) ist ein niederländischer Politiker. Er ist Mitglied des Christen Democratisch Appèl (CDA) und ist für diese Partei Mitglied der Gemeinderat von Goirle, Abgeordneter in der Zweiten Kammer des niederländischen Parlaments und Bürgermeister von Maastricht gewesen. Im Kabinett Rutte I war er von 2010 bis 2012 Minister für Einwanderung und Asyl.

Er hat Stadtplanung und „räumliche Wirtschaft“ an der damaligen Katholischen Universität Nimwegen (die heutige Radboud-Universität Nijmegen) studiert.

Gerd Leers ist verheiratet und lebt in Maastricht. Er gehört der römisch-katholischen Kirche an. 2002 wurde ihm das Ritterkreuz vom Orden von Oranien-Nassau verliehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gerd Leers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger
Philip Houben Bürgermeister von Maastricht
2002-2010
Jan Mans
(kommissarisch)