Gerd Zettlmeissl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerd Zettlmeissl ist seit Herbst 2005 Vorstandsvorsitzender des österreichischen Biotechnologieunternehmens Intercell.

Nach fünfjähriger Forschungstätigkeit an der Universität Regensburg und dem Institut Pasteur trat er 1985 in die Behringwerke AG in Marburg ein. Von 1994 bis 1996 leitete er dort die Abteilung Impfstoffe. Nach dem Kauf der Impfsparte der Behringwerke 1996 durch das US-amerikanische Biotechnologieunternehmen Chiron Corporation wurde Zettlmeissl internationaler Leiter der Abteilung Industrie und Qualität der "Chiron Vaccines" und 2000 zum Generaldirektor der Chiron Behring GmbH & Co., der deutschen Tochter Chirons, bestimmt.

2001 wurde er als Chief Operating Officer in den Vorstand von Intercell geholt.