Gerry Goffin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerry Goffin (* 11. Februar 1939 in New York City, New York; † 19. Juni 2014 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Liedtexter des Brill Buildings, der seine große Zeit in den 1960er Jahren erlebte.

Leben und Schaffen[Bearbeiten]

Goffin wurde 1939 im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn geboren. Er wuchs im Stadtbezirk Queens auf, wo er schon früh Songtexte zu schreiben begann. 1958 lernte er auf dem College Carole King kennen, die er später auch heiratete und mit der er zwei Töchter hatte. Das Paar schloss sich zu einem Songwriter-Duo zusammen. Abgesehen von den Songs Up on the Roof und (You Make Me Feel Like) A Natural Woman schrieben sie gemeinsam die vier Nummer-eins-Hits Will You Love Me Tomorrow für die Shirelles, Take Good Care of My Baby für Bobby Vee (beide 1961), The Loco-Motion für Little Eva (1962) und Go Away Little Girl für Steve Lawrence (1963).

Als Carole King in den 1970er Jahren eine Solokarriere begann, beendete das sowohl die private als auch die berufliche Partnerschaft der beiden.[1]

Goffin veröffentlichte im Jahr 1973 mit It Ain’t Exactly Entertainment ein Soloalbum, doch sein Hauptaugenmerk konzentrierte sich weiterhin auf das Schreiben von Liedtexten. 1976 wurde er für Diana Ross’ Nummer-eins-Hit Theme from Mahogany (Do You Know Where You’re Going To), den er zusammen mit Michael Masser geschrieben hatte, für einen Academy Award nominiert. Mit Whitney Houstons Saving All My Love for You erreichte im Jahr 1985 eine weitere Goffin/Masser-Komposition die Spitze der Charts.

1990 wurde Goffin zusammen mit King in der Non-Performers-Kategorie in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Mit Back Room Blood erschien 1996 sein zweites Solo-Album.

Goffin war in zweiter Ehe verheiratet und hatte mit seiner Ehefrau drei weitere Kinder.[1] Er starb am 19. Juni 2014 im Alter von 75 Jahren in seinem Zuhause in Los Angeles.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Songschreiber Gerry Goffin gestorben. In: Bonner General-Anzeiger vom 20. Juni 2014 (abgerufen am 20. Juni 2014).
  2. Songschreiber Gerry Goffin ist tot. In: Spiegel Online vom 20. Juni 2014 (abgerufen am 20. Juni 2014).