Gerson Guimarães Junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerson

Gerson im Trikot von Rapid Wien (August 2012)

Spielerinformationen
Voller Name Gerson Guimaraes Ferreira Junior
Geburtstag 7. Januar 1992
Geburtsort Rio de JaneiroBrasilien
Position defensives Mittelfeld / Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
0000–2010 Botafogo FR
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2012
2011
2011
2012
2012–
2012–2013
2013
2014–
Botafogo FR
PSV Eindhoven II (Leihe)
Atlético Madrid B (Leihe)
Kapfenberger SV (Leihe)
Kapfenberger SV
SK Rapid Wien (Leihe)
Ferencváros Budapest (Leihe)
Petrolul Ploiești (Leihe)
0
0
2 (0)
15 (0)
0 (0)
26 (0)
11 (0)
5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Gerson Guimarães Ferreira Junior (* 7. Januar 1992 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Fußballspieler mit spanischem Reisepass. Der entweder als defensiver Mittelfeldspieler oder Innenverteidiger einsetzbare Gerson steht seit Sommer 2012 bei der Kapfenberger SV unter Vertrag, ist aber seit Januar 2014 an den rumänischen Erstligisten Petrolul Ploiești ausgeliehen.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Gerson begann seine Karriere in der Jugendmannschaft von Botafogo FR, von wo er 2011 nach Europa übersiedelte. Zuerst war der Mittelfeldspieler in der Jugendabteilung des niederländischen Klubs PSV Eindhoven aktiv, ehe er Anfang der Saison 2011/12 nach Spanien in die zweite Mannschaft von Atlético Madrid wechselte.

Bereits Anfang des Jahres 2012 zog der Brasilianer weiter nach Österreich zum Kapfenberger SV, wo mit den Obersteirerern erfolglos gegen den Abstieg kämpfte. Sein Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse gab er am 25. Februar 2012 gegen FK Austria Wien als er durchspielte. Das Spiel in Wien wurde 1:0 gewonnen.

Mitte Juni 2012 wurde vom SK Rapid Wien bekannt gegeben, dass Gerson auf Leihbasis für zumindest ein Jahr zum Wiener Fußballklub wechsle.[1] Nach etwas weniger als einem Jahr in Wien gab der SK Rapid bekannt, die Option im Leihvertrag nicht wahrnehmen und den Brasilianer im weiteren Saisonverlauf auch nicht mehr einsetzen zu wollen.[2]

Im Sommer 2013 wurde Gerson für ein halbes Jahr zu Ferencváros Budapest nach Ungarn ausgeliehen, ehe Anfang 2014 ein achtzehnmonatiges Leihgeschäft mit dem rumänischen Erstligisten Petrolul Ploiești vereinbart wurde. Dort kam er in der Rückrunde 2013/14 nur auf fünf Einsätze.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Gerson in der Datenbank von Weltfussball.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neuzugang: Brasilianer Gerson ist ab sofort Rapidler. Rapid Wien, 12. Juni 2012, abgerufen am 18. Juni 2012.
  2. Nächste Saison ohne Gerson. Rapid Wien, 7. Mai 2013, abgerufen am 10. Mai 2013.