Gertrude Hoffman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gertrude W. Hoffman, auch Trude Hoffmann und Gertrude Hoffman, eigentlich Eliza Gertrude Wesselhoeft, (* 17. Mai 1871 in Heidelberg, Deutsches Kaiserreich; † 13. Februar 1968 in Santa Barbara, Kalifornien, Vereinigte Staaten) war eine Schauspielerin deutscher Abstammung, die in einer langen Reihe von US-amerikanischen Filmen die Rolle von Großmüttern, ältlichen Jungfrauen oder älteren Ehegattinnen übernahm.

Leben[Bearbeiten]

Ihre Schauspielkarriere begann 1917 in Deutschland. Filmrollen in den USA übernahm sie erst, als sie bereits das sechzigste Lebensjahr überschritten hatte. Sie hatte Rollen in Strafsache Thelma Jordon und Frauengefängnis, die beide im Jahre 1950 in den Kinos erschienen. Sie spielte außerdem 1953 in dem Film Kampf der Welten mit. Sie hatte weiter eine Rolle in der US-amerikanischen Fernsehserie My Little Margie, in der sie eine ältere Nachbarin spielte.

Kurzzeitige Bekanntheit erlangte sie während der Haiangriffe an der Küste von New Jersey (1916), als die New York Times über ihre Begegnung mit einem Hai am Strand von Coney Island berichtete. Hoffman rühmte sich damals, geistesgegenwärtig auf das Wasser geschlagen und so den Hai vertrieben zu haben.

Gertrude W. Hoffman ist nicht mit der Tänzerin und Choreografin Gertrude Hoffman (1885–1966) zu verwechseln.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]