Gespanschaft Dubrovnik-Neretva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gespanschaft Dubrovnik-Neretva
Dubrovačko-neretvanska županija
Flagge der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva
Gespanschaft Dubrovnik-Neretva Gespanschaft Split-Dalmatien Gespanschaft Šibenik-Knin Gespanschaft Zadar Gespanschaft Istrien Gespanschaft Primorje-Gorski kotar Gespanschaft Lika-Senj Gespanschaft Karlovac Gespanschaft Zagreb Zagreb Gespanschaft Krapina-Zagorje Gespanschaft Varaždin Gespanschaft Međimurje Gespanschaft Koprivnica-Križevci Gespanschaft Sisak-Moslavina Gespanschaft Bjelovar-Bilogora Gespanschaft Požega-Slawonien Gespanschaft Brod-Posavina Gespanschaft Virovitica-Podravina Gespanschaft Osijek-Baranja Gespanschaft Vukovar-Srijem Italien Italien Österreich Slowenien Ungarn Serbien Montenegro Bosnien und HerzegowinaLage der Gespanschaft hervorgehoben
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Sitz: Dubrovnik
Fläche: 1.781 km²
Einwohner: 122.568 (2011)
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km²
Größte Stadt: Dubrovnik
Telefonvorwahl: 020
ISO 3166-2: HR-19
NUTS3-Code4: HR037
Koordinaten 43° N, 18° O42.65361111111118.094722222222Koordinaten: 43° N, 18° O
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2013)
Städte: 5
Gemeinden: 17
Siedlungen: 231
Gespan: Nikola Dobroslavić (HDZ)
Koalitionspartner: HSU, HSLS, HSP AS
Postanschrift: Gundulićeva poljana 1
20 000 Dubrovnik
Webpräsenz:

Die Gespanschaft Dubrovnik-Neretva [ˈdubrɔ̞ːʋnik ˈnɛrɛtʋa] (kroat. Dubrovačko-neretvanska županija) ist eine Gespanschaft in der kroatischen Region Dalmatien. Sie hat eine Fläche von 1.782 km² und 122.568 Einwohner (Volkszählung von 2011). Verwaltungssitz ist Dubrovnik.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gespanschaft umfasst den südlichsten Teil Dalmatiens um die Stadt Dubrovnik sowie das Gebiet der Neretvamündung, die Halbinsel Pelješac und die Inseln Korčula, Mljet und Lastovo. Im Osten grenzt sie an Bosnien und Herzegowina und im äußersten Südosten an Montenegro.

Das festländische Territorium der Gespanschaft wird durch einen kurzen Küstenabschnitt bei Neum, dem zur Herzegowina gehörenden Neum-Korridor, in zwei Teile geteilt. Der südliche Teil um Dubrovnik hat keine direkte Landverbindung zum restlichen kroatischen Staatsterritorium und bildet damit eine Exklave Kroatiens.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Zusammensetzung der Bevölkerung der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva nach Ethnien laut Volkszählung von 2011:

Ethnie Anzahl Prozent
Kroaten 115.668 94,37 %
Serben 2.095 1,71 %
Bosniaken 1.978 1,61 %
Albaner 408 0,33 %
Montenegriner 307 0,25 %
Slowenen 161 0,13 %

Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Die Gespanschaft Dubrovnik-Neretva ist in 5 Städte und 17 Gemeinden gegliedert. Diese werden nachstehend jeweils mit der Einwohnerzahl zur Zeit der Volkszählung von 2011 aufgeführt.

Städte[Bearbeiten]

Stadt Einw.
Dubrovnik 42.615
Korčula 5.663
Metković 16.788
Opuzen 3.254
Ploče 10.135

Gemeinden[Bearbeiten]

Gemeinde Einw.
Blato 3.593
Dubrovačko Primorje 2.170
Janjina 551
Konavle* 8.577
Kula Norinska 1.748
Lastovo 792
Lumbarda 1.213
Mljet 1.088
Orebić 4.122
Pojezerje 991
Slivno 1.999
Smokvica 916
Ston 2.407
Trpanj 721
Vela Luka 4.137
Zažablje 757
Župa dubrovačka 8.331

* Die Gemeinde Konavle umfasst mehrere kleinere Siedlungen südlich von Dubrovnik. Ein Ort namens „Konavle“ existiert in diesem Sinne nicht.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Im November 2005 wurden vorbereitende Arbeiten für die längste Brücke Kroatiens (2.300 m) begonnen, die eine Umgehung des bosnisch-herzegowinischen Territoriums ermöglichen soll. Die Brücke führt von der Küste südöstlich von Ploče über den Meeresarm Neretva-Kanal (Neretvanski kanal) zur Halbinsel Pelješac. Der Bau der Brücke wurde schon mehrmals unterbrochen, zuletzt im September 2011 mit nur wenig Budget wieder aufgenommen. Sollte sie fertiggestellt werden, könnte über diese Brücke auch die Autobahn A1 Zagreb - Split - Dubrovnik verlaufen, allerdings ist alternativ auch ein Autobahnkorridor durch Neum am Festland möglich.

Weblinks[Bearbeiten]