GetSimple CMS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GetSimple CMS
Logo
Screenshot
Screenshot einer Demoinstallation
Basisdaten
Entwickler Chris Cagle, GetSimple Team
Erscheinungsjahr 30. Juli 2009
Aktuelle Version 3.3.1
(4. März 2014)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmier­sprache PHP
Kategorie Web-Content-Management-System
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
get-simple.info

GetSimple CMS ist ein freies Web-Content-Management-System mit dem primären Ziel, einfach und leicht zu benutzen zu sein. Es basiert auf der Programmiersprache PHP und verwendet XML-Dateien zur Speicherung der Inhalte. Dies steht im Gegensatz zu anderer CMS-Software, die meist Datenbanken verwendet.

Geschichte[Bearbeiten]

GetSimple CMS wurde 2009 vom in Pittsburg in den USA ansässigen Webentwickler Chris Cagle geschaffen, der dem Projekt weiterhin als leitender Entwickler vorsteht. Eigenen Angaben zufolge schuf er GetSimple CMS aus dem Bedürfnis heraus, über ein CMS zu verfügen, das „so mächtig wie WordPress“, aber einfacher zu benutzen sei.[1] Seitdem gehören weitere Entwickler fest zum GetSimple Team. Eine aktive Community steuert Plug-Ins, Übersetzungen und Themes bei.

Beschreibung[Bearbeiten]

GetSimple CMS wurde für kleinere Webseiten geschaffen. Die Zielgruppen des CMS sind Organisationen, Firmen und Privatpersonen, die eine kleine bis mittelgroße Webseite in der Größenordnung von 10 bis ungefähr 500 Seiten benötigen. Nach den Statistiken von W3C Tech wird das CMS von weniger als 0,1 % aller Webseiten verwendet. Der größte Markt ist bisher Tschechien.

Ein einfacher Installationsprozess (Kopieren der Dateien auf den Webserver und Start der Installationsroutine) ermöglicht das sofortige Arbeiten mit dem Programm. Einige Webhoster bieten das CMS bereits vorinstalliert an. Nach der Installation kann die Software mit zahlreichen Plug-Ins erweitert werden. Daneben stehen so genannte Themes für eine individuelle Gestaltung der Webseite zur Verfügung.

Rezeption[Bearbeiten]

Eigenen Angaben zufolge wurde die Software 120.000 mal heruntergeladen (Stand März 2013). Das Magazin t3n ordnet GetSimple als „Kleinst-“ und „Minimal-CMS“ ein, lobt die Einfachheit und dennoch mögliche Erweiterbarkeit durch Plug-Ins. Der Autor des Artikels konstatiert, dass das Theming-Konzept von GetSimple zum intuitivsten gehöre, das er bisher gesehen habe.[2] Das britische Magazin Computeractive hebt die Backupfunktion und die Einfachheit und Sauberkeit sowohl der Bearbeitungsoberfläche als auch der mitgelieferten Templates hervor.[3] Das Contentmanager-Magazin widmet dem CMS eine ausführliche Vorstellung[4] und nahm es 2012 neben TYPO3 und WordPress in einen Vergleich von 15 Open-Source-CMS auf.[5] Hot Scripts zählte das CMS im Mai 2010 zu den zehn einfachsten und leichtgewichtigsten Skripten im Web,[6] Design Shack zählt es unter 50 WordPress-Alternativen an achter Stelle auf.[7] Auf der auf Demo-Installationen spezialisierten Seite OpenSourceCMS.com zählte GetSimple zu den 30 am häufigsten und besten bewerteten Systemen (Stand 2013).[8]

Der deutschsprachigen Community wurde als einziger Sprache neben Englisch ein eigener Bereich im offiziellen Forum gewidmet.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GetSimple CMS: The GetSimple Team.
  2. t3n: GetSimple – Ein XML-basiertes CMS für Kleinkunden. 17. März 2011.
  3. Computeractive: Run your own website with GetSimple CMS. 11. April 2012.
  4. Contentmanager-Magazin: CMS Übersicht: Open Source CMS GetSimple.
  5. Claudia Baumann: E-Book: Open Source CMS – Joomla!, TYPO3, Drupal, WordPress, Magnolia, Plone... im Vergleich. 2. Mai 2012.
  6. Ahmad Permessur: Top 10 simplest and most lightweight scripts on the Web. 11. Mai 2010.
  7. Joshua Johnson: 50 CMS Alternatives to WordPress. 5. Oktober 2010.
  8. GetSimple CMS bei OpenSourceCMS.com
  9. Deutschsprachiges Forum auf der offiziellen Webpräsenz

Weblinks[Bearbeiten]