Gewässerbett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gewässersohle)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gewässerbett ist der Teil eines Gewässers, der den Wasserkörper, also das eigentliche Wasser umfasst. Es besteht aus der Gewässersohle – dem Grund des Gewässers – sowie dem Ufer bis zur Böschungsoberkante (DIN 4054: Verkehrswasserbau-Begriffe).

Wird die Gewässersohle durchbrochen, spricht man von einem Sohldurchschlag.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]