Gewöhnlicher Flachbärlapp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gewöhnlicher Flachbärlapp
Gewöhnlicher Flachbärlapp (Diphasiastrum complanatum)

Gewöhnlicher Flachbärlapp (Diphasiastrum complanatum)

Systematik
Unterabteilung: Lycopodiophytina
Klasse: Bärlapppflanzen (Lycopodiopsida)
Ordnung: Bärlappartige (Lycopodiales)
Familie: Bärlappgewächse (Lycopodiaceae)
Gattung: Flachbärlappe (Diphasiastrum)
Art: Gewöhnlicher Flachbärlapp
Wissenschaftlicher Name
Diphasiastrum complanatum
(L.) Holub

Der Gewöhnliche Flachbärlapp (Diphasiastrum complanatum) ist eine Pflanze aus der Familie der Bärlappgewächse (Lycopodiaceae), die oft auch als Lycopodium complanatum in die Gattung der Bärlappe (Lycopodium) gestellt wird.

Beschreibung[Bearbeiten]

Gewöhnlicher Flachbärlapp (Diphasiastrum complanatum)

Die ausdauernden Pflanzen wachsen mit einem kriechenden Spross, der auf dem Untergrund aufliegt oder unter lockerem Material kriecht. Von diesem steigen verzweigte Nebensprosse auf. Diese erreichen meist Höhen von ca. 10 cm. Da jedoch der Hauptspross deutlich länger werden kann, kann die Gesamtgröße der Pflanzen erheblich schwanken. Die Achsen der Seitensprosse sind an den Flanken deutlich breiter, so dass sie insgesamt abgeflacht sind.

Die Blätter stehen vierzeilig an den Stängeln und sind ungestielt, nicht gekniet und am Grund am breitesten. Die Flankenblätter sind nicht oder nur wenig nach unten umgebogen. Die Blätter auf der Unterseite des Sprosse sind sehr klein.

Die Ähren, die die Sporophylle tragen, sind 15–20 mm lang und nicht oder kurz gestielt.

Verbreitung und Standortansprüche[Bearbeiten]

Der Gewöhnliche Flachbärlapp wächst am Boden von Nadelwäldern und in Zwergstrauchheiden, allerdings nicht im Hochgebirge.

Er ist zirkumboreal in den gemäßigten und arktischen Breiten und in den Gebirgen der Tropen verbreitet. Sein Verbreitungsgebiet umfasst Europa, Nordamerika, Vorderasien, Sibirien, Ostasien, Indien, Sri Lanka, der Malayische Archipel und die Philippinen.

Quellen und weiterführende Informationen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Henning Haeupler, Thomas Muer: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. Herausgegeben vom Bundesamt für Naturschutz Deutschland. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2000, ISBN 3-8001-3364-4
  • Werner Rothmaler: Exkursionsflora für die Gebiete der DDR und der BRD. Band 2: Gefäßpflanzen, 14. Auflage. Volk und Wissen, Berlin 1988, ISBN 3-06-012539-2.
  • Urania Pflanzenreich. Band 2: Moose, Farne, Nacktsamer, 1. Auflage 1992, Urania-Verlag, Leipzig 1992, ISBN 3-332-00495-6
  • Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1994, ISBN 3-8252-1828-7
  • Walter Erhardt u. a.: Der große Zander. Enzyklopädie der Pflanzennamen. Band 2. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2008. ISBN 978-3-8001-5406-7

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Diphasiastrum complanatum – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien