Gewagtes Spiel (1983)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Gewagtes Spiel
Originaltitel Stacy’s Knights
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1983
Länge 100 Minuten
Stab
Regie Jim Wilson
Drehbuch Michael Blake
Produktion Ann Locktov,
David L. Peterson,
Freddy Sweet,
Jim Wilson
Musik Norton Buffalo
Kamera Raoul Lomas
Schnitt Bonnie Koehler
Besetzung

Gewagtes Spiel (Originaltitel: Stacy’s Knights; Alternativtitel: Die Rache der grauen Maus) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1983.

Handlung[Bearbeiten]

Die junge, schüchterne Stacy Lancaster ist eine leidenschaftliche Black-Jack-Kartenspielerin. Eines Tages begegnet sie Will Bonner, der sich in einem Spielcasino in Reno (Nevada) aufhält. Er beobachtet Stacy, die sehr viel Glück beim Kartenspielen hat. Er ermutigt sie, sich als professionelle Kartenspielerin von ihm ausbilden zu lassen. Es entwickelt sich eine Liebesbeziehung zwischen beiden. Nachdem beide aus dem Casino geworfen werden, wegen der sehr großen Gewinne, die Stacy macht, entschließen sie sich, sich an dem Casino-Betreiber zu rächen. Will wird jedoch von einem Schlägertrupp, welcher vom Casinobesitzer beauftragt worden ist, von einer Brücke gestoßen und ertrinkt. Stacy stellt daraufhin ein Team von professionellen Kartenspielern zusammen und plündert das Spielcasino aus.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schreibt, die Produktion versucht „seine Geschichte ohne die Mechanismen und Klischees des ‚großen‘ Hollywood-Kinos zu erzählen“, kommt „dabei allerdings selten über Fernsehspiel-Niveau“ hinaus.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gewagtes Spiel im Lexikon des Internationalen Films