Ghasam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
arabisch ‏غصم
Ghasam
Ghasam (Syrien)
Red pog.svg
Koordinaten 32° 45′ N, 36° 23′ O32.742536.375833333333Koordinaten: 32° 45′ N, 36° 23′ O
Basisdaten
Staat Syrien

Gouvernement

Darʿā
Höhe 531 m
Einwohner 3666 (2004)

Ghasm auch Ghasam (arabisch ‏غصم‎) ist eine Stadt im Gouvernements Dar'a im Südwesten von Syrien.

Lage[Bearbeiten]

Ghasam liegt nordöstlich von Daraa und westlich von Bosra. Weitere nahe gelegene Ortschaften sind Maarbah im Osten, al-Sahwah im Norden, al-Jiza nach Westen und al-Mataaiya im Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Gottlieb Schumacher berichtete, dass er 1895 die römische Straße von Umm-el-Meyädin nach Ghasm nutzte. [1]

Im Dorf findet sich die Ruine einer byzantinischen Kirche, die 593 Bakchos und Sergios geweiht worden war.[2] In dieser Gegend lebte die Sunna Familie al-Miqdad[3]

1596 erscheint Ghasm im ottomanischen Steuerregister als Gasim und war Teil des Nahiya von Butayna in the Sandschak (Osmanisches Reich) von Hauran. Die gesamte Gemeinde wurde als Muslims versteuert sie bestand aus 25 Haushalten und 12 zünftigen Betrieben. Steuern wurden auf Weizen, Gerste, Sommerernten, Ziegen und oder Imkerei sowie eine Wassermühle[4]

Der Reisegruppe der Schumacher angehörte wurde von Dorfbewohnern berichtet, dass Angehörige der Drusen 1893 Ghasam geplündert hätten und sich 1894 für die Wasserstellung 200 Mejidiehs [5]zahlen lassen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Morison, T, et al., 1911, p. 154
  2. The Homiletic review, 72. Funk and Wagnallis (1916).
  3. Batatu, 1999, p. 24.
  4. Hütteroth and Abdulfattah, 1977, p. 214.
  5. Silver Mejidiehs, a Turkish coin worth about 4 Shilling